40 Tage für das Leben: Gebetskampagne in Basel




Wie im Newsletter angekündigt wurde, wird dieses Jahr zum ersten Mal in der Schweiz eine

40 Tage für das Leben Kampagne stattfinden.

 

BASEL vom 28. SEPTEMBER bis 06.NOVEMBER

 


Was ist das fragst du dich?

40 Tage für das Leben Schweiz ist ursprünglich eine Gebetskampagne aus den USA und heisst

40 Days For Life. Die erste Gebetskampagne hatte im 2004 in Texas stattgefunden.


Warum heisst es 40 Tage für das Leben?

40 Tage ist ein Zeitabschnitt, der immer wieder in der Heilsgeschichte vorkommt, wo Gott sein Volk verändert.


Was wird also in den 40 Tagen gemacht?

Die Kampagne 40 Tage für das Leben beruht auf drei Pfeilern.

"Das Gebet und das Fasten" ist der erste Pfeiler. Im Gebet ist der Mensch verbunden mit Gott, er öffnet sein Herz für Gott und lässt sich von Ihm verändern. Im Gebet erbittet der Mensch auch Heilung für sich und andere Menschen. Auch in Bezug auf die Abtreibung braucht die Menschheit Heilung. Das Fasten ist ein Opfer, das dem Menschen hilft über seine Grenzen hinaus zu wachsen mit Gottes Hilfe.


Der zweite Pfeiler ist die "Öffentliche Gebetswache". Die ist der öffentliche Teil der Kampagne, der den ersten und dritten Pfeiler vereint. Vor oder in der Nähe einer Klinik, wo Abtreibungen stattfinden, betet eine kleine Gruppe. Diese Gebetswache (im Englischen "Vigil") dauert die 40 Tage an und findet in Basel 2 Stunden täglich statt. Es ist ein friedliches und ruhiges Gebet, welches dennoch Präsenz zeigt.


Der dritte Pfeiler ist "Gemeinsam Helfen". Die Beter an der Vigil können jederzeit angesprochen werden. Vielleicht Äussert jemand Hilfe zu brauchten, vielleicht braucht jemand ein offenes Ohr. Beim gemeinsamen Helfen geht es darum, dass eine bewusste Gesinnung der Barmherzigkeit erweckt wird. Wenn die Möglichkeit besteht, wird mit seiner Zeit oder den verfügbaren Ressourcen geholfen.


Wer ist eingeladen mitzumachen?

Alle! Die Kampagne möchte dich motivieren ein aufrichtiges Gebet zu beten. Ein Gebet voll Demut, Hoffnung, Mut und Barmherzigkeit. Man kann sich einfach dazustellen und mitbeten. Aber du bist herzlich willkommen dich anzumelden auf der Webseite. www.40days4life.ch .


Warum organisiert Jugend für das Leben Schweiz diese Kampagne?

In unserer Gruppe sind viele gläubige Mitglieder. Sie erkennen den Wert des menschlichen Lebens und sind überwältigt von dem, was die Kampagne bewirken kann.


Seit 2004 sind durch die Kampagne 22 013 Kinder gerettet worden

242 Angestellte in einem Abtreibungsbetrieb haben ihre Stelle gekündigt. Unter diesen auch Abby Johnson aus dem Film Unplanned.

Des weiteren sind bereits 120 Abtreibungszentren geschlossen worden.


Jugend für das Leben Schweiz möchte das auch in der Schweiz ermöglichen.


Das Beispiel in Kolumbien ist besonders eindrücklich

In Mitten vieler Abtreibungskliniken haben Beter angefangen die 40 Tage für das Leben durchzuführen. Mittlerweile hat sich eine Schwangerschaftshilfestelle gebildet, die Mütter in Not unterstützt. Die Gemeinschaft der Betenden hat sich vergrössert und in Mitten vieler Abtreibungskliniken ist die Mamás 40 (die Hilfestelle) ein Hoffnungsschimmer.



165 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Links-1155621260.jpg

Jugend für das Leben Blog